Stadtmarketing

Motor des Stadtmarketings

Schon als sie noch Werbegemeinschaft Einkaufsstadt Korbach e.V. hieß, war die Korbacher Hanse e.V. ein Motor für das Stadtmarketing der Hansestadt.  Mit dem Bau der Fußgängerzone in den 1970er Jahren war die Stärkung der Rolle Korbachs als Einkaufsziel einer ganzen Region wichtigstes Aufgabenfeld des Vereins.

Bis heute ist die Sicherung und der Ausbau des innerstädtischen stationären Einzelhandels eines der vorrangigsten Ziele der Korbacher Hanse. Mit heute mehr als 150 Mitgliedsunternehmen stellt sich der Verein aber auch anderen Aufgaben, wie zum Beispiel dem Fachkräftemangel in einer vom demographischen Wandel geprägten Region.

Verkaufsoffene Sonntage

Mit publikumsstarken Veranstaltungen wie dem Frühlingsfest im April oder dem Historischen Mittelalterlichen Markt im Herbst sorgen jährlich vier verkaufsoffene Sonntage für Frequenz in der Innenstadt und in den Geschäften.

Wirtschaftsförderung

Zusammen mit der Stadt Korbach ist die Korbacher Hanse e.V. Träger der Wirtschaftsförderungsgesellschaft "Korbach Goldrichtig" mbH. Über den innerstädtischen Einzelhandel hinaus engagiert sich die Korbacher Hanse e.V. dabei für den Wirtschaftsstandort Korbach sowie für die Rolle Korbachs als Zentrum einer hochattraktiven Tourismusregion. Auch der Fachkräftemangel gehört damit zu den Aufgabenbereichen, auf denen die Korbacher Hanse gemeinsam mit Unternehmen, Führungskräften und weiteren Initiativen aktiv ist.

Korbacher Goldmarie

Die Symathieträgerin für unsere Hansestadt ist aus einer gemeinsamen Initiative von Korbacher Hanse e.V. und Stadt Korbacher hervorgegangen und verleiht dem Markenkern "Gold" eine persönliche Note. Auf Veranstaltungen präsentiert die jeweils amtierende Goldmarie die sympathischen Seiten ihrer Heimatstadt.

Das Kundenmagazin der Korbacher Hanse

5 bis 6 Mal jährlich erscheint das Kundenmagazin "Korbach Goldrichtig" mit einer Auflage von jeweils mehr als 60.000 Exemplaren im Einzugsgebiet der Einkaufsstadt Korbach.

Die Erscheinungstermine liegen jeweils unmittelbar vor den verkaufsoffenen Sonntagen im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres. Hinzukommen eine Sommerausgabe mit touristischen Inhalten und eine Weihnachtsausgabe zum ersten Advent.

Auf jeweils mindestens 24 Seiten berichtet das Magazin über Veranstaltungen in Korbach und Neuigkeiten aus Geschäften und Unternehmen der Hansestadt.

NR. 81
Weihnachten 2019

Nr. 80
Sternstunden

Nr. 79
Mittelalterlicher Markt

Nr. 78
Hansemarkt

Nr. 77
Frühlingsfest

Korbach Goldrichtig

1997 wurde das Markenkonzept "Korbach Goldrichtig" im Auftrag der damaligen Werbegemeinschaft Einkaufsstadt Korbach entwickelt. Auf die Korbacher Hanse e.V. als Marke eingetragen, ist dieses Logo bis heute zentrales Element für die Einkaufsstadt Korbach und den innerstädtischen Einzelhandel.

Die "Korbacher Goldmarie" ist ebenso eine Initiative der Korbacher Hanse e.V. wie die "Goldspur", die Einheimische und Gäste zu den bedeutendsten Zielen der Hansestadt geleitet.

Das Nikolai-Vörtel

Das Nikolai-Viertel geht auf eine Initiative der Korbacher Hanse zurück. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Korbach wurde 2015 ein Konzept als Beitrag zum INGE-Wettbewerb des Landes Hessen eingereicht. Die Idee für die Entwicklung des Nikolai-Viertels als Brücke zwischen historischer Altstadt und modernem Zentrum gewann die höchst mögliche Fördersumme.

:: Mehr zum Nikolai-Vörtel ::

Verkaufsoffene Sonntage

Mit vier verkaufsoffenen Sonntagen pro Jahr setzt die Korbacher Hanse gemeinsam mit den Einzelhändlern die Korbacher Innenstadt immer wieder neu in Szene. Attraktive Veranstaltungen begleiten die Sonntagsöffnungen. So ziehen das Frühlingsfest, der Historische Mittelalterliche Markt und die Korbacher Sternstunden regelmäßig unzählige neue Kunden in die Hansestadt.